Moclinejo

typical, still original Andalusian village

1. near Malaga

2. Here you still feel in the original Andalusia

3. Family friendly

4. wonderful panoramic views

5. 30 minutes to the old town of Malaga, port and airport

6. Part of the Axarquia, the most beautiful regions in Spain

7. Best climate in Europe

8. In winter often over 20 degrees

9. dreamlike landscapes

Moclinejo

Moclinejo is 20 km. from Málaga, between the "Cerros de Córdoba" and "Piedra Blanca" at 450 meters in the beautiful Axarquia on hills of the Piedras Blancas and opens to the river valley of the Benagalbón. It is surrounded by olive, almond and wine. It is one of the typical Andalusian villages. Tourism is still a foreign word here, although only 10 minutes from the coast, it has retained its Andalusian charm. From here you can take wonderful mountain tours in the hinterland, whether on horseback, on foot, by bike or by car. Coming from Rincon de la Victoria, Moclinejo can be reached via a beautiful road with wonderful views. It is only 8km to the beach.
The area around Moclinejo is characterized by steep slopes and numerous gorges, like the entire area of ​​the Montes de Málaga. The country is dry, rugged and very steep.
The name probably comes from "Moclin", Arabic for "area square".
Moclinejo is located on the "Raisin Road" ("La Ruta de la Pasa") and sometimes bears the name "Gateway to the Raisin Road. Raisin, wine and grapes are the main products of the area.
Typical local dishes are "gazpachuelo" (soup with mayonnaise) and the garlic soups, known as "sopa de maimones". Local muscatel wines and raisins complete the Moclinejos gastronomic delicacies.

Moclinejo is 451 meters above sea level. His buildings give the impression that more has been built than just building roads. So they appear a little scattered and therefore the streets are steep and short. The rectangular main square, where the town hall is located, is spacious and has been modernized. Moclinejo’s history went through the same vicissitudes as Málaga and the surrounding villages. In the old city walls, the so-called castle, of which only the name is known, there was a battle cry that resulted in the defeat of the Axarquía when the Catholic Monarchs tried to conquer Málaga.

Cultivation of the raisin grape was declared a World Agricultural Heritage by the Scientific Committee of the United Nations Food and Agriculture Organization (FAO) in November 2017.

Moclinejo

Pictures from the immediate vicinity of the village

History

Unfortunately, the time before Arabian rule is not documented. So we do not know whether there was already a settlement at that time. Therefore, it is believed that Moclinejo is an Arab foundation. The name and location suggest this. Although the meaning of Moclinejo is not clear, it could come from Moclin. People from the province of Granada could have founded the village. In the chronicles of the 15th and 16th centuries it is mentioned as Moclinetum, Mohinete, Modinete, Molinete and Molinillo.
The Christian troops of the commander of Antequera, General Don Pedro Enriquez, suffered a bloody defeat in the battle against the Muslims in 1482. The Muslims fled to a castle and saw their property go up in flames. They came out of hiding and threw tree trunks and stones at Christian troops. Alfonso de Aguilar's troops were so injured that there is still a gorge in the Moclinejo district called 'Hoya de los Muertos' (case of death). The rest of the story is similar to how we did it in other areas. The Christians won, the Muslims were driven out. The economic decline began.
In the penultimate century, the economic ("again") upswing was interrupted by the appearance of phylloxera. The area was slowly recovering and wine growing and rose production are still Moclinejo's main source of income

Castle The castle started at "Plaza de la Iglesia" and ran around a small cluster of houses. Within this demarcation 1499 34 families lived in Moclinejo and in 1942 there were 30 families. The city wall that bounds the church runs west-east. In the northern part, the place name has been preserved (Calle Castillo - Burgstraße), which also partially marks the course of the room, which also coincides with the contour lines and with a street that surrounds the village. From there you can also see today's cemetery, which is roughly where the medieval cemetery was - in the lower part of the village on the Benagalbón river. The walls, which the inhabitants at that time called "castle", had a circumference of approximately 380 meters in length and covered an urban area of ​​approximately 9,025 square meters, which corresponded to approximately 53 houses and approximately 212 inhabitants.

Kunst & Museum

Im Juni 2013 wurde die neue Gemäldeausstellung in Moclinejo neben dem Rathaus eröffnet. Sie wurde zu Ehren von Antonio Sergovia Lobillo eröffnet und basiert auf einer Vereinbarung mit dem Verein "Antonio Sergovia Lobillo". Die Ausstellungen wechseln alle 2 Monate. Es werden Bilder und Gemälde von Motiven und Malern der Axarquia gezeigt. Die Öffnungszeiten sind: Mo-Fr: 10:30-13:30 und 18:00-20:00    Sa-So: 11:30-13:30 Weitere Infos: https://www.facebook.com/exposicionesMoclinejo

Museum El Valdes

Im Juni 2013 wurde die neue Gemäldeausstellung in Moclinejo neben dem Rathaus eröffnet . Sie wurde zu Ehren von Antonio Sergovia Lobillo eröffnet und basiert auf einer Vereinbarung mit dem Verein "Antonio Sergovia Lobillo". Die Ausstellungen wechseln alle 2 Monate. Es werden Bilder und Gemälde von Motiven und Malern der Axarquia gezeigt. Die Öffnungszeiten sind: Mo-Fr: 10:30-13:30 und 18:00-20:00    Sa-So: 11:30-13:30 Weitere Infos: https://www.facebook.com/exposicionesMoclinejo

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo-Fr.: 10:30 - 13:00 Uhr 
             18:00 - 20:00 Uhr 

Sa-So: 11:30 - 13:30 Uhr

Eintritt frei

Anschrift

Av. de Picasso, 21 29730 La Cala del Moral Málaga
Tel: 952 406 162.

Wein & Bodega

Das Weinanbaugebiet Moclinejo gehöhrt zur Weinanbaudomäne Malaga DOC. Hier wird der berühmte Malagawein produziert, der schon am englischen Königshof getrunken wurde. Als Traube wird die Muskatelltraube verwendet. Daraus werden die lieblichen oder trockenen Dessertweine produziert. In der letzten Zeit wird auch verstärkt Rotwein angebaut. Moclinejo hat eine eigene Bodega. Bei Dorffesten kann man die historischen und die modernen Anlagen besichtigen. Für individuelle Führungen soll man sich an folgende e-mail wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! In Moclinejo hat man eigens ein Institut für den Malagawein gegründet, das aber mehr als Museum fungiert. In der Nähe des Dorfplatzes gibt es ein kleines Weingeschäft, wo man den Moclinejowein in Ruhe probieren und kaufen kann. Das Hotel Vista del Mar wurde von dem Bodegabesitzer gepachtet. Hier kann man auch verschiedene Moclinejoweine probieren.

weitere Bilder

Weintouren

Here I need a discription of the tour (short version)

Kirche

Die Kirche "Santa Maria" ist das älteste Bauwerk in Moclinejo und stammt aus dem 16. Jahrhundert. Dokumente aus 1505 erwähnen die Kirche schon. Der Umbau erfolgt 1725. Hier sind verschiedene Stiele vermische, Mudajardenstiel, Gotische Elemente, Barokstil und Judenstil. Der Glockenturm hat schöne maurische Akarden. Die schmiedeeisernen Gitter, welche die Besonderheit an dieser Kirche darstellt, sind im modernistischen Stil

Die Kirche ist aus einem einzigen Schiff mit Dachstuhl und mit angrenzenden halbrunde Bögen, die durch glatten Steinsäulen und dorischen Kapitellen getrennt sind. Es ist ein Gebäude aus dem XVI. Jahrhunderts mit Umbau im XVIII. Jahrhundert und Veränderungen in der letzten Zeit. Die Mauren reparierten die Kirche später. Der Turm ist niedrig, sehr schwer, und mit mehreren Körpern mit Auflagen markiert. Er befindet sich am Fuße des Schiffes der Epistel, ist quadratisch und hat Pyramidenfliesen. Gemeinsam mit dem Evangelium gibt es Bilder von St. Bartholomäus, der Heiligen Jungfrau und ein Gekreuzigter, der sich in der Mitte des Hochaltars befindet.

weitere Bilder

Kultur & Ferias & Fiestas

Wie überall in Andalusien lieben Leute Ihre lokalen Feste. Hier eine kleine Auswahl der Ferias und Fiestas in Moclinejo und Umgebung

Feria Ganadera del Valdés: Anfang April
El Paso: Celebrado el Viernes Santo: Ostersonntag
Romería: Ende Mai Verdiales de Moclinejo
Feria de El Valdés: 25. Juli
Fiesta zu Ehren von San Bartolomé: 23. bis 25. Juli
Weinfest (Fiesta del Vinos): 24. August
Pastorales de Navidad: Ende des Jahre

Semana Santa

Es ist die Hauptferia von Rincon de la Victoria, die immer mit dem     Festival del Virgen del Carmen zusammenfällt. Wie bei den anderen drei wird das Traditionelle mit dem Modernsten in Bezug auf Kultur, Freizeit und Gastronomie vermischt.

Die Feria de Rincon de la Victoria findet immer Mitte Juli (2019:  vom 12. bis 16. Juli) auf der Plaza Al-Andalus (Tagesferia) und im Park Huerta Julián (Nachtferia) statt. Es findet parallel zur Nachtferia auch immer Livekonzerte statt.

Panda de Verdiales

Es ist die Hauptferia von Rincon de la Victoria, die immer mit dem     Festival del Virgen del Carmen zusammenfällt. Wie bei den anderen drei wird das Traditionelle mit dem Modernsten in Bezug auf Kultur, Freizeit und Gastronomie vermischt.

Die Feria de Rincon de la Victoria findet immer Mitte Juli (2019:  vom 12. bis 16. Juli) auf der Plaza Al-Andalus (Tagesferia) und im Park Huerta Julián (Nachtferia) statt. Es findet parallel zur Nachtferia auch immer Livekonzerte statt.