Aktuell sind 564 Gäste und keine Mitglieder online

In 96 Meter Höhe über dem Fluss Guadalete gipfelt eines der schönsten weißen Dörfer Andalusiens Christian Seelos / Arcos de la Frontera (CSN)

Etwa 90 Kilometer südlich von Sevilla und 75 Kilometer östlich von Cádiz ist Arcos de la Frontera der offizielle Ausgangspunkt der berühmten „Route der weißen Dörfer". Im historischen Zentrum der kleinen Stadt treffen die verschiedensten Stilepochen und Kulturen aufeinander und zeugen von einer lebhaften Vergangenheit. Überall in den engen Gassen der Altstadt spürt man noch heute seinen römischen Ursprung, das arabische Erbe und den einstigen Glanz des 18. Jahrhunderts.Auf einem schroffen Bergrücken, oberhalb einer steil abstürzenden Felsenwand gelegen, ist Arcos - wie viele Besucher behaupten - das schönste weiße Dorf Andalusiens. Im Tal umklammert der Rio Guadalete den Ort.

arcos2 arcos1 arcos3

StartPrev1234NextEnde

contentmap_plugin